Lange frisch – So bewahren Sie Lebensmittel lan...

Veröffentlicht am von

Lange frisch – So bewahren Sie Lebensmittel lange auf

Lange frisch – So bewahren Sie Lebensmittel lange auf

Lange frisch – So bewahren Sie Lebensmittel lange auf

Bekanntermaßen ist die Haltbarkeit vieler Lebensmittel begrenzt. Oft müssen Gemüse und Obst sowie Fleisch innerhalb weniger Tage verzehrt werden, was die langfristige Aufbewahrung im Kühlschrank oder Vorratsschrank erschwert.

Es gibt allerdings dennoch einige Möglichkeiten, solche Lebensmittel noch länger zu lagern, als es das Haltbarkeitsdatum laut Hersteller ermöglicht.

Kühlschrank als beste Aufbewahrungsmöglichkeit

Die Haltbarkeit der meisten Lebensmittel lässt sich mithilfe des Kühlschranks verlängern, wobei viele frische Speisen wie zum Beispiel Fleisch, Milchprodukte oder Fisch grundsätzlich kühl gelagert werden sollten.

Wichtig ist dabei aber auch, dass die unterschiedlichen Bereiche des Kühlschranks sinnvoll genutzt werden. Viele Kühlschrank Modelle verfügen daher über sogenannte Null Grad Fächer, die dazu prädestiniert sind, um frisches Gemüse wie Salat, Tomaten, Gurken oder Paprika zu verstauen. Die unterste Ablagefläche der Kühlung bietet sich zudem gut für frisches Fleisch an, da hier ebenfalls recht niedrige Temperaturen herrschen.

Generell gilt, dass die niedrigsten Temperaturen im Kühlschrank im unteren Bereich der Innenaufteilung zu finden sind, während in den Türfächern oder im Bereich der oberen Ablageplatte höhere Temperaturen erzielt werden. Dieser Bereich bietet sich daher gut für Milchprodukte oder auch Eier an.

Um die Haltbarkeit von Obst und Gemüse im Kühlschrank zusätzlich zu verlängern, schaffen spezielle Frischhalteboxen Abhilfe. Dadurch werden die Lebensmittel in einer separaten, luftdichten Umgebung aufbewahrt und bleiben noch länger frisch als im konventionellen Null Grad Fach.

Einfrieren und Einvakuumieren

Wenn Lebensmittel wie beispielsweise Hackfleisch oder auch Brot nur über eine begrenzte Haltbarkeit verfügen, so bietet es sich an, diese im Gefrierfach zu lagern, um diese über das Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus verzehren zu können. Ob Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst oder viele weitere Speisen – fast alles lässt sich durch das Einfrieren noch länger haltbar machen.

Wichtig ist hier allerdings die richtige Verpackung, um die Lebensmittel vor Gefrierbrand zu schützen. Dafür bieten sich handelsübliche Gefriertüten ebenso an wie beispielsweise Vakuumierbeutel.

Im Gegensatz zu Gefriertüten werden Vakuumierbeutel mit einem speziellen Vakuumiergerät verschlossen, um den Inhalt luftdicht aufbewahren zu können. Solche Geräte sind mitunter bereits für unter 100 Euro erhältlich und erleichtern die Aufbewahrung von Lebensmitteln im Haushalt enorm.

Übrigens auch ganz ohne Einfrieren. Denn vakuumierte frische Lebensmittel wie Gemüse wird selbst im Kühlfach auf diese Art um bis zu 20 Tage haltbar gemacht.

Frisches Obst und Gemüse durch Einkochen länger genießen

Insbesondere Gartenbesitzer kennen das Problem, dass im Sommer und Herbst zahlreiche Früchte oder auch Gemüsesorten erntereif werden. Aber wohin mit den vielen Äpfeln, Rhabarber oder Himbeeren?

Einkochen lautet hier die Devise, da Sie auf diese Art die Ernte aus eigenem Anbau noch länger genießen können. Geht man hier korrekt vor, so ist eine Aufbewahrung von rund einem Jahr möglich. Und das ganz ohne Konservierungsstoffe.

Dafür benötigt man spezielle Einmachgläser, die ausgekocht, mit den Lebensmitteln befüllt werden und anschließend unter Luftverschluss abkühlen. Auf diese Art entsteht ein Vakuum, das die Haltbarkeit – ähnlich wie auch bei den Vakuumierbeuteln – deutlich verlängert.

Lebensmittel richtig lagern und Haltbarkeit beachten

Viele Zutaten und insbesondere frische Speisen fühlen sich in kühler Lagerung wohl. Es gibt aber auch durchaus Lebensmittel, die Sie vorzugsweise dunkel lagern sollten. Dazu zählen zum Beispiel Kartoffeln oder Zwiebeln. Aber auch Müsli, Pasta oder Brot fühlen sich mitunter wohler, wenn man sie an einem dunklen, trockenen Ort unterbringt.

Achten Sie einfach darauf, welche Lagerung der Hersteller empfiehlt und Sie profitieren bis zum Mindesthaltbarkeit von den Lebensmitteln.

Das heißt aber nicht, dass alles, was dieses Datum überschritten hat, sofort entsorgt werden muss. Besonders Milchprodukte sind oft viel länger haltbar, als der Hersteller angibt.

Schimmelbildung oder auch unangenehme Gerüche sind aber ein deutliches Zeichen dafür, dass es an der Zeit ist, die Lebensmittel zu entsorgen.

Fazit

Es gibt somit unterschiedliche Möglichkeiten, um Lebensmittel möglichst lange zu lagern und verzehren zu können. Insbesondere das Vakuumieren findet im Haushalt immer mehr Anklang.

Grundsätzlich wichtig ist es allerdings, die Lebensmittel immer so zu lagern, wie es der Hersteller empfiehlt.


Kommentar schreiben
Überschrift
Kommentar