Putzen ohne Chemie – so einfach geht's

Veröffentlicht am von

Putzen ohne Chemie – so einfach geht's

Putzen ganz ohne spezielle Reinigungsmittel? Macht das wirklich Sinn? Tatsächlich entdecken immer mehr Verbraucher die Vorzüge natürlicher Reinigungsmittel. Hierbei handelt es sich um Hausmittel, die oftmals in erster Linie in der Küche Verwendung finden, sich aber grundsätzlich flexibel überall im Haushalt einsetzen lassen. Unter anderem auch, um für eine effektive Reinigung zu sorgen, die so eigentlich nur mit chemischen Reinigungsmitteln möglich ist.

Putzen mit Hausmitteln – Echte Alternative zu konventionellen Reinigungsmitteln

Das Angebot an Allzweckreinigern oder Putzmittel ist im Einzelhandel groß. Oft verliert man dabei fast den Überblick angesichts der zahlreichen Alternativen, die in der Regel auf einen bestimmten Einsatzbereich abgestimmt sind. Ob zur Reinigung der Fliesen, der Toilette, Fenster oder Küchenoberfläche – für jede Schmutzart gibt es die richtige Lösung.

Aber auch klassische Hausmittel bieten sich durchaus an, um im Haushalt als Reinigungsmittel Verwendung zu finden. Das spart einem mitunter viel Geld ein und man erzielt eine identische Wirkung wie mit den speziellen Produkten.

Perfekte Reinigungsergebnisse mit Hausmitteln

Im Haushalt lassen sich unzählige Alternativen zu chemischen Reinigern finden. Ganz ohne bedenkliche Inhaltsstoffe schaffen es diese natürlichen Reiniger für strahlenden Glanz zu sorgen. Aber um welche Hausmittel handelt es sich hier eigentlich?

  • Essig

Essig kommt in der Küche zum Einsatz. Dass sich aus der Zutat für Salat Dressings und mehr aber auch Reinigungsmittel herstellen lassen, dürfte viele überraschen. Gemischt mit Wasser oder auch mit Kernseife sowie Natron kann Essig als effektiver Allzweckreiniger für nahezu alle Oberflächen verwendet werden. Lediglich bei Marmor oder Naturstein sollte man vom Essig-Einsatz Abstand nehmen.

Weiterhin ist Essig ideal zum Beispiel zum Entkalken von Kaffemaschinen oder Wasserkochern geeignet und hilft sogar dabei, Kalk aus Waschmaschinen zu entfernen. Dafür wird einfach ein halber Liter Essig in das Waschmittelfach gegeben und ein Waschgang bei 30 bis 40 Grad gestartet.

Generell ist Essig äußerst effektiv, um überall im Haus Kalkablagerungen zu entfernen. Auch Duschköpfe oder Wasserhähne lassen sich somit mit dem Hausmittel behandeln.

  • Natron

Natron kommt häufig beim Backen zum Einsatz, lässt sich aber auch effektiv als Reiniger nutzen. Zum Beispiel, um Teppiche oder Polstermöbel von Flecken oder Gerüchen zu entfernen. Dafür gibt man das Natron auf die Oberfläche und lässt das feinkörnige Pulver über Nacht einwirken. Anschließend wird das Natron einfach wieder abgesaugt und darf sich über eine geruchsfreie Couch freuen.

Zudem besteht die Möglichkeit, aus einem Natron-Kernseife-Zitronen Gemisch einen effektiven Allzweckreiniger für Küche oder Bad anzufertigen, der einer chemischen Alternative in nichts nachsteht.

Weiterhin dient Natron als Alternative zu Backofenreinigern und sogar klassischen Abflussreinigern. Hier gibt man einen Löffel Natron in den Abfluss und gießt einfach eine Tasse Essig hinterher. Der natürliche Reiniger sollte über Nacht einwirken und anschließend wird mit ausreichend Waser nachgespült werden.

  • Zitronensäure

Zitronensäure ist ebenso wie Essig gut geeignet, um als natürlicher Entkalker zu fungieren. Die Säure ist im Handel als Pulver oder Flüssigkeit erhältlich und findet Verwendung, um Wasserkocher, Eierkocher, Kaffeemaschinen oder weitere Küchen- und Haushaltsgeräte zu Entkalken. Auch um Kalkablagerungen von Wasserhähnen oder Duschköpfen zu entfernen ist die Zitronensäure gut geeignet.

  • Soda

Soda ist ein weiteres Hausmittel, das bereits seit vielen Jahren in Haushalten als natürlicher Reiniger genutzt wird. Zum Beispiel, um Flecken aus Kleidung zu entfernen oder um verstopfte Abflüsse zu befreien. Hier geht man ähnlich vor wie beim Natron und wendet das Soda zusammen mit Essig an.

Soda wird aber auch genutzt, um Eingebranntes aus Töpfen und Pfannen zu entfernen. Dafür wird Wasser mit einem Esslöffel Soda in den Topf gegeben und kurz aufgekocht. Anschließend lassen sich die Verschmutzungen leicht und ohne Schrubben entfernen.

Fazit

Es müssen nicht immer chemische Reiniger sein. Auch wenn diese ihren vorgesehenen Zweck erfüllen, kann man auch durchaus mit natürlichen Hausmitteln für Sauberkeit im ganzen Haus sorgen. Die kosten vergleichsweise wenig und verzichten auf bedenkliche Inhaltsstoffe, was besonders den Familienhaushalt freuen dürfte.  


Kommentar schreiben
Überschrift
Kommentar